Strafrecht

Beim Strafrecht geht es nicht um die Verhandlung ziviler Rechtsstreitigkeiten. Es geht um ein Verfahren, das der Staat gegen eine Einzelperson anstrebt. Vertreten wird der Staat hierbei von einem Staatsanwalt. Zu diesen Verfahren gehören alle Strafdelikte, die im StGB und den Nebengesetzen erläutert werden.

Im Falle, dass sich ein Beschuldigter keinen Anwalt leisten kann, jedoch die rechtlichen Voraussetzungen vorliegen, kann das Gericht einen Pflichtverteidiger mit der Aufgabe betrauen.

Das Strafrecht wird oft auch als Kriminalstrafrecht bezeichnet. Es befasst sich hierbei mit bestimmten Verhaltensweisen, die verboten sind und daher mit einer Strafe belegt werden müssen.

Ganz wichtig im Strafrecht ist der Begriff Tat. Eine Nicht-Tat also ein Unterlassen kann ebenfalls strafbar sein. Ein gutes Beispiel ist hier die unterlassene Hilfeleistung.

Das Ziel des Strafrechtes liegt im Schutz eines jeden Einzelnen sowie der Sicherung von sozialen Werten des Staates.

Gibt es einen Unterschied zwischen Zivilrecht und Strafrecht?

Ja, denn beim Strafrecht geht es immer um den Strafanspruch des Staates an einen Täter. Beim Zivilrecht geht es um das Verhältnis zwischen zwei privaten Personen.

Zweck des Strafrechtes

Der Zweck des Strafrechtes liegt darin, dass Rechtsgüter geschützt werden sollen. Diese sind in der Regel für das ordnungsgemäße Zusammenleben von Menschen nötig. Kommt es zu einer Verletzung innerhalb einer sozialen Gemeinschaft, ist der Rechtsfrieden stark gestört.

Wie sieht es mit Teilgebieten im Strafrecht aus?

Die Strafvorschriften zum Strafrecht findet man im Strafgesetzbuch (StGB). Daneben gibt es eine Reihe von weiteren Gesetzen mit diversen Vorschriften. Hierzu zählen unter anderem das Betäubungsmittelgesetz sowie die Abgabenordnung. Die Strafprozessordnung regelt den Ablauf eines Strafverfahrens.

In den §§ 3 – 7 StGB ist geregelt, wann das Strafrecht greift. Dies gilt grundsätzlich für alle Taten, die in Deutschland begangen werden. In einigen Fällen greift das Strafrecht auch bei Taten im Ausland. Insbesondere gegen deutsche oder international geschützte Rechtsgüter. Wird eine Straftat in Deutschland begangen, greift immer das Strafrecht nach StGB.

Die verschiedenen Arten der Strafen?

Neben der Geldstrafe zählt die Freiheitsstrafe zu den häufigsten Strafen im Strafrecht. Personen, die als Jugendliche gelten, werden mit bestimmten Sonderbestimmungen behandelt. Die Rede ist hier vom Jugendstrafrecht.

Unsere Kanzlei berät in allen Punkten zum Strafrecht. Bei Bedarf vereinbaren Sie einfach einen Termin.

Persönliche Erreichbarkeit eines Anwaltes ist für Sie wichtig
und für mich selbstverständlich.

Gerne auch über E-Mail

oder nutzen Sie unser Kontaktformular

Anwaltskanzlei Schilling

Halbmondstr. 2

74072 Heilbronn

Fon (07131) 83194

Fax (07131) 60296

ra-schilling-hn@arcor.de

Öffnungszeiten Kanzlei:

Mo. - Do. 8:30 - 17:00 Uhr

Freitag    8:30 - 12:00 Uhr

Kontakt zur Kanzlei

Datenschutz
https://schilling-rae.de/datenschutz/